>binaervarianz >projekte >j-Algo
J-Algo - Willkommen

j-Algo ist ein Programm zur Visualisierung von Algorithmen. Es soll helfen, sich klassische Algorithmen zu veranschaulichen und sie besser zu verstehen. Hierzu werden diese sowohl grafisch, als auch formell und deskriptiv dargestellt. j-Algo eignet sich insbesondere zum Einsatz durch Studenten und Lehrende im Rahmen des Informatik-Studiums. Zur Zeit gibt es 15 Module mit folgenden Themen:

  • AM0-C0: Übersetzung von C0- in AM0-Programme
  • AM1: Simulation von AM1-Programmen
  • Algebraisches Pfadproblem: Visualisierung des algebraischen Pfadproblems
  • AVL Bäume: Visualisierung von balancierten Bäumen nach G.M. Adelson-Velsky und E.M. Landis
  • BFS/DFS: Breiten- und Tiefensuche in Graphen
  • C0-H0: Übersetzung von C0- in H0-Programme
  • Dijkstra Algorithmus: Erstellen von gerichteten Graphen und Durchführung von Dijkstra's Algorithmus zum Finden des kürzesten Weges
  • EBNF/Syntaxdiagramme: EBNF Definitionen und Syntaxdiagramme, Durchführung des trans() Algorithmus und interaktive Wortgenerierung
  • EM-Algorithmus: Expectation-Maximization-Algorithmus
  • Heapsort: Sortieralgorithmus Heapsort
  • Hoare: Verifizierung von C0-Programmen mit Hilfe des Hoare-Kalküls (neue Version)
  • Knuth Morris Pratt: Visualisierung des KMP Suchalgorithmus'
  • Lambda Kalkül: Konvertieren und Reduzieren von λ-Termen
  • Pulsierender Speicher: Hilft Stapelspeicher und Zeiger zu verstehen
  • Unifikation: Unifikation von Termen

Die aktuelle Version von j-Algo können Sie sich herunterladen. Das Projekt steht unter der freien Lizenz GPL. Falls Sie Interesse daran haben, ein neues Modul für j-Algo zu entwickeln, uns bei der Übersetzung helfen wollen, oder einen Blick auf den Quelltext werfen möchten schauen Sie einfach in den Entwickler-Bereich.

j-Algo wird an der Informatik-Fakultät der TU-Dresden in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Softwaretechnologie und dem Lehrstuhl für Grundlagen der Programmierung entwickelt.

Neuigkeiten
14.02.2012 : Neues Modul "EM" (Expectation-Maximization-Algorithmus)

12.07.2011 : Neue Module "AM1" und "C0-H0"

05.01.2011 : Neue Module "AM0-C0", "BFS/DFS" und "Unifikation"

10.08.2009 : Neues Modul "Lambda Kalkül"

06.07.2009 : Aktualisierung vom "Hoare Kalkül" Modul

31.10.2008 : Neues Modul "Algebraisches Pfadproblem"

27.08.2008 : Neue Version vom "Hoare Kalkül" Modul

21.02.2008 : Neues Modul "Heapsort"

29.10.2007 : Module "Pulsierender Speicher" und "Hoare Kalkül" online

22.05.2007 : Neue Projektgruppen beschäftigen sich mit den Modulen Axiomatische Semantik und Pulsierender Speicher.

23.10.2006 : Mac OS X Version verfügbar

16.10.2006 : die neuen Module EBNF und KMP sind online

11.04.2006 : zwei neue Praktikumsgruppen beginnen die Entwicklung von neuen Modulen, ihr aktueller Stand befindet sich unter: KMP und EBNF

20.01.2006 : auch das Dijkstra-Modul wird im Lehrbetrieb verwendet (Fotos)

20.12.2005 : j-Algo wurde erfolgreich in der A&D Vorlesung des Informatik-Grundstudiums in Dresden eingesetzt, Fotos davon

20.12.2005 : Beseitigung von zwei kleinen Fehlern in der Dokumentation des AVL-Moduls

26.11.2005 : Veröffentlichung von Version 0.49 mit 2 neuen Modulen "AVL Bäume" und "Dijkstra-Algorithmus", verbesserter Moduleinbindung und ohne das Modul "EBNF/Syntaxdiagramme"

09.07.2005 : zweiter Kandidat für Version 0.49

02.07.2005 : Nach harter Arbeit gibt es 2 neue Module zu den Themen AVL-Bäume und Dijkstra-Algorithmus: erster Kandidat für Version 0.49

05.03.2005 : Version 0.43 bereinigt verschiedene Fehler im Verhalten des Programms und im Rücksprungalgorithmus

16.01.2005 : j-Algo wird binaervarianz-Projekt

15.08.2004 : Aktualisierung des Leitfadens für Modulprogrammierer
>binaervarianz >projekte >j-Algo